LOADING

Markzware in MACup DE Erste Hilfe naht Dokumenten Fehler, Datei kaputt

Erste Hilfe naht layout Markzware MACup 2010

MACup – 05-2010 German article on Markzware products to help graphic arts users with their layout documents from preflight to file recovery. Re-published with permission from Neue Mediengesellschaft Ulm mbH/MACup, the publisher:

Erste Hilfe naht
Fehlerhafte Dokumente verursachen genauso Kosten und Ärger wie kaputte Dateien. Entsprechende Software kann häufig die schlimmsten Probleme vermeiden
Erste Hilfe naht layout Markzware MACup 2010Jeder Anwender, der tagtäglich mit Dateien aus QuarkXPress, InDesign, Word oder auch PDFs hantiert, hat es schon erlebt: Die weitergegebenen Dokumente waren nicht korrekt, im PDF fehlte eine Schrift oder die InDesign-Datei enthielt RGB-Bilder. Wer da noch ruhig bleibt, den bringt spätestens eine kaputte Datei aus dem Gleichgewicht: eine XPress- oder InDesign-Datei, die nach dem Öffnen nicht mehr so aussieht wie zuvor oder die sich bereits dem Öffnen verweigert. In solchen Fällen ist man über professionelle Hilfe in Form von Software dankbar, die prüft und wiederbelebt. Markzware hat einige Produkte im Angebot, die trotz mangelnder Konkurrenz teilweise gute Ergebnisse liefern.

FLIGHTCHECK PROFESSIONAL

FlightCheck Professional überprüft alle nativen Dateien aus QuarkXPress 8 und niedriger, der CS Suite in der aktuellen Version 4, FreeHand, aber auch MS Word oder CorelDraw und selbstredend die Formate EPS, PostScript und das PDF inklusive Profile für PDF/X-Konformität. Die Überprüfung mit FlightCheck findet, wie aus anderen Produkten gewohnt, anhand von Profilen statt. Markzware liefert dabei bereits einige Profile mit; das Erstellen von eigenen Profilen erfolgt nach einem kurzen Ausflug in die Online-Hilfe ohne Probleme, sofern man in der Druckvorstufe beheimatet ist. Zu den Prüfattributen zählen die bekannten Verantwortlichen fur fehlerhafte Dokumente wie Farbräume, Schriften, Auflösungen oder Formate. Entdeckt die Software Attribute in der Datei, die nicht den Vorgaben im Profil entsprechen, erhält der Anwender im abschließenden Bericht Hinweise oder Warnungen. Da es in FlightCheck möglich ist, Profile zu exportieren, können diese problemlos an weniger erfahrene Anwender weitergegeben werden. Mit dem aktivierten Schloss wird zudem verhindert, dass das Set von fremden Händen ungewollt verändert wird.

Auch QuarkXPress und Adobe InDesign verfügen in ihren aktuellen Versionrn über eine Preflightfunktion. In XPress sind es die soge- nannten JobJackets, in InDesign nennt sich die Funktion Preflight – beides sind ausgewachsene Möglichkeiten, Dateien während oder nach der Erstellung zu überprüfen. Der Vorteil von FlightCheck Professional gegenüber den beiden Funktionen ist aber ganz klar die Tatsache, dass FlightCheck auch zahlreiche andere Da- teiformate überprüft und – speziell im Ver- gleich zu den JobJackets – intuitiv zu bedienen ist. Prüft man hauptsächlich XPress- und InDesign-Dateien, kann die Arbeit nach etwas Einarbeitung aber auch dort auf ähnliche Art und Weise erledigt werden.

MARKZTOOLS
Wer bei der Arbeit in QuarkXPress grundsätzlich bei jeder zu erstellenden Datei auf Nummer sicher gehen möchte, installiert sich MarkzTools. Diese XTension arbeitet von Anfang an im Hintergrund, da die Dateien beim Sichern überprüft werden. Bereits bei leichten Schäden an der Datei meldet MarkzTools diese und warnt den Anwender. XPress-Dateien, die sich nicht mehr öffnen lassen, werden mit installiertem MarkzTools häufig zumindest weitgehend wiederhergestellt.

Während laut Markzware ein Software-Pen- dant zu MarkzTools für Adobe InDesign in Arbeit ist, bietet der Hersteller einen kostenpflichtigen InDesign-Reparatur-Service an. Dafür mailt man seine Datei an die Adresse sales@markzware.com und schickt einen Link zum Download, und für 99 Euro erhält man die Datei wiederhergestellt zurück – falls dies möglich ist. Die Gebühr ist nur bei erfolgreich wiederhergestellten Dateien zu zahlen.

PAGEZEPHYR
Der eigentliche Einsatzbereich des recht neuen Produkts PageZephyr ist das Indizieren und Durchsuchen von QuarkXPress-Dateien der Versionen 4 bis 8 sowie InDesign-Dateien von CS bis CS 4, ohne dass die Erstellungsssoftware installiert ist. Doch wenn sich InDesign- oder XPress-Dateien gar nicht mehr öffnen lassen, ist PageZephyr einen letzter Versuch wert: Da die Software auch Texte aus den nativen Dokumenten extrahieren kann, ohne das Dokument öff- nen zu müssen, kann man versuchen, auf diese Art zumindest den Text weiterzuverwenden. Ob der Versuch den Preis von rund 155 Euro wert ist, muss jeder selbst entscheiden. Wer aber auch die Indizierungsfunktion von PageZephyr nutzt, hat in jedem Fall gut investiert.

Q2ID und ID2Q
Auch die Konvertierungs-Tools Q2ID sowie ID2Q können teilweise beschädigte Dateien retten. Wer sie sowieso sein eigen nennt, da er häufig Daten zwischen den beiden Layoutprogrammen austauschen muss, sollte in jedem Fall einen Versuch wagen, wenn sich Dateien mit den normalen Bordmitteln nicht mehr öffnen lassen. Besonders bei defekten InDesign-Dateien stehen die Chancen gut. Dazu startet man QuarkXPress und öffnet mit Hilfe der XTension ID2Q die InDesign-Datei, die sich auf diese Art und Weise plötzlich wieder öffnen lässt. Man sichert sie in QuarkXPress und öffnet sie in InDesign mit Q2ID. Durch die zweifache Konvertierung entsteht zwar auch abhängig vom Inhalt eine Menge Datenmüll – Texte lassen sich dann aber relativ gut weiterverwenden. Claudia Runk/sck
Markzware Produkte MACup Deutscheland 2010SOURCE: 05-2010 MACup, re-published with their permission

—>

Resellers in Deutschland, Switzerland, and Austria:
http://markzware.com/support/resellers/

Deutsche Distributor:

ComLine GmbH
Main Office
Am Oxer 33
D-24955 Harrislee
Tel: 0461 / 773 03 30
Fax: 0461 / 773 03 90
Email: info@comline-shop.de
Website:
http://www.comline-shop.de/

Markzware auf Twitter Eng

Markzware auf Twitter Deu

MarkzwareTV auf YouTube

Markzware User Group auf LinkedIn

Markzware in MACup DE Erste Hilfe naht Dokumenten Fehler, Datei kaputt

Share with your friends...Share on FacebookShare on LinkedInTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditPin on Pinterest

Related Articles